Kanchanaburi und die Brücke am Kwai

Wir brechen auf in Samut Songkhram und nehmen den Bus nach Ratchanaburi für 50 Baht/Person (1,20 €), 1,5 Stunden Fahrtzeit. Es war ein älteres Model und die

Der bunte Bus
Der bunte Bus von Samut Songkhram nach Ratchanaburi

Ausstattung war herrlich kitschig bunt. Statt einer Klimaanlage gibt es nur Ventilatoren. Eine weitere Besonderheiten ist, dass während der ganzen Fahrt die Türen offen bleiben. Das sorgt für Durchzug und frische Luft. Egal, ob wir uns auf der Schnellstraße befinden oder durch eine Stadt fahren, die Türen stehen weit auf.

In Ratchanaburi müssen wir umsteigen in den Bus nach Kanchanaburi. Dort schauen wir uns erst einmal um und wollen uns ordnen. Schon hält direkt vor unserer Nase ein Bus und der Mann fragt nur : „Kanchanaburi?“ Wir freuen uns, nicken und springen, zack, rein in den Bus mit Sack und Pack. Sofort fährt er los. Fahrpreis: 210 Baht für alle (5,30€) bei 3 Std. Fahrtzeit. Wenn das doch immer so einfach ginge, wäre es super. Angekommen in Kanchanaburi handeln wir mit den Taxifahrern wieder mal den Preis aus und einigen uns auf 100 Baht (2,50€) für die Fahrt. Natürlich wieder einmal zu teuer, doch wir stehen am Busterminal, da gibt es wenig Verhandlungsspielraum.

Die ersten Tage haben wir nur die umliegende Umgebung ausgekundschaftet wie wir es immer tun, wenn wir in einen neuen Ort ankommen.

Als nächstes haben wir uns die River Kwai Bridge angeschaut. Zuerst haben wir nicht verstanden, weshalb so viele Leute da sind und was an der Brücke so spektakulär sein soll, denn ihre Schönheit kann es nicht sein. Nun gut, wenn wir schon mal hier sind, dann machen wir es den anderen Besuchern nach und gehen eben auch mal drauf. Plötzlich ertönt ein lautes Pfeifen. Alle Menschen drängen sich in die vorhandenen Nischen am Geländer.

Ein großer Zug rollt heran. Das ist echt sehr aufregend. Die ganze Brücke vibriert. Wir wissen gar nicht, wo wir uns hinquetschen sollen, denn wir stehen natürlich mal wieder in der Nische mit den meisten Leuten. Der Zug fährt uns fast über die Füße. Hautnah stehen wir an dem vorbeifahrenden Ungetüm. Undenkbar in Deutschland, niemals möglich, da es viel zu unsicher und gefährlich ist. Doch hier ist das kein Problem, bildet sozusagen die Attraktion und wir wissen nun, weshalb die Brücke Massen von Besuchern anzieht.

Wir stehen auf der berühmten Brücke über dem Kwai
Wir stehen auf der berühmten Brücke über dem Kwai

Später erfahren wir, dass dieses Bauwerk die Vorlage für den Roman und den berühmten 1957 gedrehten Film „Die Brücke am Kwai“ ist, welcher mit 8 Oscars und weiteren Preisen ausgezeichnet wurde.

Zu Fuß laufen wir zum Nachtmarkt, welcher in der Nähe unseres Hotels stattfindet. Auf dem Rückweg geht es an der Kneipenmeile vorbei. Dort sehen wir einige der schönen Ladyboys, die hier reichlich vertreten sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*